Demo

Kalender

 
„Digitale Transformation, Klimawandel, Kreativität und Kunst: Was können wir für die Zukunft lernen?“
Dienstag, 17. September 2019, 19:00

 

„Digitale Transformation, Klimawandel, Kreativität und Kunst: 
Was können wir für die Zukunft lernen?“

 

Die Welt befindet sich im großen, vielleicht größten Umbruch überhaupt. Angesichts der Digitalisierung einerseits und des Klimawandels andererseits werden neue Mobilitäts- und Nahrungskonzepte erprobt. Roboter halten Einzug in Produktionsstätten, aber auch in unser Leben.

Hunger und Armut, aber auch der Klimawandel, steigende Meeresspiegel, Erderwärmung und Hitze führen in naher Zukunft zu weiteren großen Migrationsströmen. Wie hängen die „Big Five-Themen“ zusammen und wie können wir umgehen mit all den drängenden Problemen?

Die gegenwärtigen Zustände und Herausforderungen in puncto Migration, Globalisierung, demografischer Wandel, Klimawandel und Digitalisierung erwecken den Eindruck, die Welt sei aus den Fugen geraten. Angst macht sich breit in der Gesellschaft. Um der Ohnmacht, Passivität und Angst produktiv zu begegnen, ist Aufklärung erforderlich über die Möglichkeiten des aktiven Handelns und Gestaltens der Zukunft und der Ressourcen unserer Erde. Jeder Mensch muss sich in dieser Zeit des großen Umbruchs neu positionieren, verorten und seinen Standort neu bestimmen.

Uwe Schneidewind prägte den Begriff „Zukunftskunst“ und greift den Gedanken von Joseph Beuys auf: Der machte mit seinem Ausspruch „Jeder Mensch ist ein Künstler“ und der damit verbundenen „sozialen Plastik“ deutlich, wie sehr die Aktivität des Einzelnen und seiner Kompetenzen zu einer „besseren Gesellschaft und Welt“ führt.

Doch wie kann das gelingen? Wie kann Kunst hierbei eine Rolle spielen? Und kann die derzeit stark verbreitete Lethargie und Passivität in positive, gestaltende Energie umgewandelt werden? Wenn ja, wie?

 

Folgende Referenten werden diesen Fragen nachgehen: 

 

Prof. Dr. Uwe Schneidewind ist seit 2010 Präsident und wissenschaftlicher Geschäftsführer der Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH sowie Professor für "Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit" (Sustainable Transition Management) am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft (Schumpeter School of Business and Economics) der Bergischen Universität Wuppertal. Zuvor war er Präsident der Universität Oldenburg, sowie Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter am Institut für Wirtschaft und Ökologie der Universität St. Gallen (IWÖ-HSG).

Schneidewind ist u.a. Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU), Mitglied des Club of Rome und Mitglied der Deutschen UNESCO-Kommission DUK.
Im Herbst 2018 erschien sein Buch „Die Große Transformation. Eine Einführung in die Kunst gesellschaftlichen Wandels“. 

 

Karl-Heinz Land ist Insider der digitalen Transformation. Sein Herzensthema – die Digitalisierung – erlebt und gestaltet er seit über 35 Jahren, unter anderem in Führungspositionen bei international operierenden Unternehmen wie Oracle, BusinessObjects (SAP) und Microstrategy. Mit neuland hat er 2014 eine Digital und Strategieberatung ins Leben gerufen, die laut Ranking der Zeitschrift „brandeins“ wiederholt zu den besten Deutschlands zählt.
Mit seinem Buch „Erde 5.0 – Die Zukunft provozieren“ wendet sich Karl-Heinz Land an die breite Öffentlichkeit und stellt sich einer ambitionierten Aufgabe: wie wir die Welt mittels der Digitalisierung retten können.
Land ist Gründer und Managing Director der Initiative Deutschland Digital. Der Visionär, der sich selbst als Digital Evangelist versteht, macht Mut, den digitalen Wandel aktiv zu gestalten.

Die Veranstaltung wird von Dr. Ulrike Lehmann, ART COACHING konzipiert und organisiert. Sie findet im Rahmen vom „1. Tag der Bildung: Bildung im digitalen Zeitalter“ statt.

 

 

 

____________________________________________________________

Ablauf des Abends:
19.00 Uhr: Begrüßung 
19.15 Uhr: Vorträge und anschließende Diskussion
ab ca. 21.00 Uhr: Get-together mit Speisen und Getränken

 

Die Teilnahmegebühr pro Person beträgt 49,00 € für Mitglieder und 65,00 € für Nicht-Mitglieder, inklusive Finger Food, Wein und Wasser.

 

Anmeldung hier

Veranstaltungort: Wirtschaftsclub Düsseldorf
Eine kostenlose Stornierung ist bis zu 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn möglich, danach werden 80% des Gesamtpreises in Rechnung gestellt.
Nicht wahrgenommene Anmeldungen ohne Stornierung werden mit einer No-Show Gebühr von 100% des Gesamtpreises berechnet.
 

Veranstaltung in Kalender eintragen

Als iCal-Datei herunterladen
x
 

Anmelden

Bitte melden Sie sich hier an.

Zurück